Tom Yam Gung (Kung) (ต้มยำกุ้ง) Suppe – selbst gekocht!

Print Friendly, PDF & Email

Rezept: original thailändische Tom Yam Gung / Tom Yum Gung (ต้มยำกุ้ง) Suppe

Tom Yam Gung (Kung) (ต้มยำกุ้ง) Suppe, Photo: (c) 2015 Jens Timmermann

Tom Yam Gung (Kung) (ต้มยำกุ้ง) Suppe, Photo: (c) 2015 Jens Timmermann

Tom Yam Gung (Thai: ต้มยำกุ้ง)

ist eine köstliche scharf-saure Suppe mit Garnelen (Thai: กุ้ง “Gung”) und Pilzen. Da sie in Thailand sehr beliebt ist , kann Tom Yam Gung mit Recht als Thailändische “Nationalsuppe” bezeichnet werden.

Im Internet habe ich viele verschiedene leichte Varianten der Tom Yam Gung gefunden. Das unten stehende Rezept ist meine Konklusion aus dieser Rezeptvielfalt und, ich habe es selbstverständlich selbst ausprobiert, verdammt lecker! (Thai: “aroi, aroi).


Zutaten:


• ca. 10-15 Frische Garnelen, optional tiefgefrorene Garnelen
• 3-4 Austernpilze oder Champignons
• 1/2 Galangawurzel (auch genannt: Thai-Ingwer, Galgant)
• 2 rote Schalotten oder Zwiebeln
• 2 Stangen Zitronengras
• 1-2 Frühlingszwiebeln
• Saft von 1-2 Limetten
• Koriander mit Wurzel
• Blätter der Kaffernlimette
• 2-3 frische Chili (je nach gewünschten Schärfegrad)
• 1 L klare Gemüse- oder Hühnerbrühe
• 1-2 EL Chili Paste (Thai: น้ำพริกเผา “Nam Prik Pau”)
• 2-3 EL Fischsauce
• 3-4 EL Sojasauce
• optional kleine Tomaten
• optional Kokosmilch


Zubereitung:


ca. 1 L Hühnerbrühe oder Gemüsebrühe erwärmen. Zitronengras Stangen ein paar mal kräftig auf den Tisch schlagen oder z.b. mit einen Nudelholz andrücken (hierdurch werden die natürlichen Aromastoffe des Zitronengrases besser an die  Suppe abgegeben) und anschließend in etwa 2-3 cm lange Stücke schneiden.

Die Wurzel der Korianderpflanzen (ca. 2-3) säubern und klein hacken. Die Schalotten (ersatzweise Zwiebeln) schälen und grob zerkleinern. Die Galangawurzel säubern und in ca. 2-3 mm starke Scheiben schneiden. Alles Zusammen mit den frischen Garnelen und ca. 5-6 Kaffernlimetten Blätter in die Brühe geben und köcheln lassen. Ca. 1 -2 EL Chilipaste hinzufügen (Vorsicht, Chilipasten sind sehr unterschiedlich im Geschmack, die von mir verwendete Paste war sehr süß).

Die frischen Chili waschen und das Grüne entfernen. Die Chili-Schoten mit dem flachen Messer andrücken und in ganzen Stücken der Brühe geben. Nach ca. 5 Minuten kochen, die grob in Scheiben geschnittenen Pilze sowie die halbierten und vom Grün entfernten Tomaten hinzugeben.

Die Suppe mit Fischsauce, Limettensaft und Sojasauce abschmecken. Zum Schluss noch die zerkleinerten Frühlingszwiebeln hinzugeben und nach kurzen köcheln ist die Suppe fertig.

Zu guter Letzt noch mit Koriander garnieren.

In den folgenden You-Tube-Video seht ihr eine Variante der Tom Yam Gung mit frischer Kokusnuss, zubereitet von zwei sehr symphatischen Thailänderinen:

Video von HappyBeautyGoLucky

By |2019-01-25T11:32:05+00:00März 4th, 2015|Alle Beiträge, Thailändische Küche|0 Comments
error: Content is protected !!