Original thailändisches Pad Thai (ผัดไทย)

Print Friendly, PDF & Email

Original thailändisches Pad Thai Rezept / Gebratene Reisnudeln mit wahlweise mit Tofu, Huhn oder Garnelen.

Pad Thai (ผัดไทย) gebratene Reisnudeln und Garnelen (Kung), Photo: (c) 2017 Jens Timmermann

Pad Thai (ผัดไทย) gebratene Reisnudeln und Garnelen (Kung), Photo: (c) 2017 Jens Timmermann

 


Zutaten für 2 bis 3 Personen:


150 g bandförmige Reisnudeln
150 g Tofu
150 g Hühnerfleisch wahlweise Garnelen
3-5 Knoblauchzehen (je nach Geschmack)
3-4 Frühlingszwiebeln
100 g frische Mungbohnen-Sprossen (Soja-Sprossen)
3 Eier
ca. 15g Tamarindenpaste
4 EL Pflanzenöl zum braten
2 TL Zucker oder Palmzucker
3 TL Fischsauce
etwas Sojasauce (je nach Geschmack)
2 EL Erdnüsse
etwas Chiliflocken (oder frische Vogelaugenchili), je nach Geschmack
1 Limette

 


Zubereitung


Als erstes die Reisnudeln in lauwarmen Wasser einweichen bis Sie biegsam sind (Je nach Nudeln 10 – 40 Minuten). Vorsicht das Wasser darf nicht zu heiß sein, da sonst die Nudeln später beim anbraten in der Pfanne (Wok) matschig werden.

In der Zwischenzeit kann die Pad Thai Sauce hergestellt werden. Hierzu die Tamarindenpaste in etwas Wasser auflösen und gegebenenfalls durch ein Sieb geben. Den Tamarindensaft in eine kleine Schlüssel geben und die Fischsauce, den Zucker sowie etwas Salz oder Sojasauce hinzufügen. Alles umrühren bis sich der Zucker aufgelöst hat. Das Hühnerfleisch gut waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Frühlingszwiebeln waschen und in ca. 1 cm lange Stücke schneiden. Hierbei die weißen von den grünen Stücken trennen.
Anschließend den Knoblauch klein hacken und in einer heißen Pfanne mit etwas Öl zusammen mit den weißen Stücken der Frühlingszwiebeln, dem Tofu und dem Hühnerfleisch anbraten bis das Hühnerfleisch durchgegart ist.

Anschließend die Nudeln abgießen und hinzufügen und alles bei mittlere Hitze weiter anbraten und vorbereitete Würzsauce hinzugeben. Alles unter standigen Rühren weiter anbraten bis die Nudeln weich sind. Nun in einer Ecke der Pfanne die Nudeln beiseite schieben und die Eier einschlagen. Wenn Sie fast durchgegart sind mit den Nudeln vermischen. Nun etwa 3/4 der Sojasprossen und die grünen Stücke der Frühlingszwiebeln hinzugeben und alles unter ständigen wenden weiter anbraten.
Fertig !

Das ganze mit kleingehackten Erdnüssen, den Rest der Sojasprossen und der geviertelten Limette (zum beträufeln) servieren.

By |2019-01-25T11:22:26+00:00Januar 6th, 2017|Alle Beiträge, Thailändische Küche|0 Comments
error: Content is protected !!