Übersicht Netzwerklassen / Private IP-Adressräume

Print Friendly, PDF & Email

Die folgenden Tabellen zeigen die Einteilung der IP – Nummern in die Netzklassen A, B, C, D und E, sowie die für private Netzwerke reservierten IP Adressbereiche innerhalb dieser Netzklassen A, B, C.

Übersicht der IP-Netzklassen:

Netz-
klassen
Präfix Bits Adressbereich Standard-netzmaske Netzlänge
mit Präfix
Netzlänge
ohne Präfix
Hostlänge in Bits Netze Hosts pro Netz CIDR Suffix
 A 0… 0.0.0.0 – 127.255.255.255 255.0.0.0 8 Bit 7 Bit 24 Bit 128 16.777.214 (224-2) /8
 B 10… 128.0.0.0 – 191.255.255.255 255.255.0.0 16 Bit 14 Bit 16 Bit 16.384

65.534 (216-2)

/16
 C 110… 192.0.0.0 – 223.255.255.255 255.255.255.0 24 Bit 21 Bit 8 Bit 2.097.152      254      (28-2) /24
 D 1110… 224.0.0.0 – 239.255.255.255 für Multicast Anwendungen
 E 1111… 240.0.0.0 – 255.255.255.255 für zukünftige Zwecke reserviert

Übersicht privater IP-Adressräume

Adressbereich CIDR Schreibweise Kurze CIDR-Schreibweise Anzahl Adressen Anzahl Netze und Netz-IDs gemäß Netzklasse
10.0.0.0 bis 10.255.255.255 10.0.0.0/8 224 = 16.777.216 Klasse A: 1 privates Netz mit 16.777.216 Adressen (10.0.0.0/8)
172.16.0.0 bis 172.31.255.255 172.16.0.0/12 172.16/12 220 = 1.048.576 Klasse B: 16 private Netze mit jeweils 65.536 Adressen (172.16.0.0/16 bis 172.31.0.0/16)
192.168.0.0 bis 192.168.255.255 192.168.0.0/16 192.168/16 216 = 65.536 Klasse C: 256 private Netze mit jeweils 256 Adressen (192.168.0.0/24 bis 192.168.255.0/24)
By |2019-06-05T13:51:16+02:00August 25th, 2017|EDV Welt, Übungen IHK Prüfungen|0 Comments
error: Content is protected !!